Filzwolle im Vlies

Vlies ist gewaschene Wolle, bei der die Fasern der Wolle kreuz und quer zu einem Vlies gekrempelt/kardiert werden. Es ist nicht zu verwechseln mit der Rohwolle, die auch als Vlies bezeichnet wird.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 25 von 25

Faserlänge und Ausrichtung von Vlieswolle

Anders als beim Kammzug, weisen die Wollfasern nicht in die gleiche Richtung, sondern liegen kreuz und quer. Im Vlies sind sowohl die kurzen, als auch die langen Fasern des Rohwollvlieses enthalten. Diese Fasern werden durch das Krempeln bzw. Kardieren ?bauschig? gemacht, so dass sich das Vlies wie weiche fluffige Watte anfühlt.

Wofür verwendet man Filzwolle im Vlies am besten?

Wie bereits bei der Filzwolle im Kammzug beschrieben, geht Probieren über Studieren und es ist eher Geschmackssache, welche Filzwolle man wofür verwendet. Da die Fasern im Vlies jedoch bereits kreuz und quer liegen und man hier quasi bereits einfach mit dem Filzen loslegen kann, empfiehlt sich besonders für Filzanfänger das Trockenfilzen / Nadelfilzen mit Filzwolle im Vlies. Es kann aber auch sehr gut zum Nassfilzen verwendet werden. Besonders gut geeignet ist Vlies auch für das Herstellen von größeren Gegenständen, wie z.B. Hüten, Pantoffeln oder Taschen.

Und was ist jetzt Kardenband?

Vlies gibt es als flächige Vliesstücke oder aber auch als Kardenband, dass man schnell mit dem Kammzug verwechseln kann. Der kleine aber feine Unterschied ist jener, dass das Kardenband aus einem Vlies herausgearbeitet wurde, aber nicht gekämmt ist. Kardenband ist also ein Vlies in länglicher Form.

In unserem Shop findet Ihr Filzwolle im Vlies in einer Vielzahl herrlich bunter Farben, aber auch in Naturtönen. Ab einer Menge von 20g könnt ihr unser Vlies in vielen bunten Farben, aber auch in Naturtönen bestellen. Aber auch ein Set aus vielen bunten kleinen Vliesfetzen wartet schon darauf zum DHL-Mann gebracht und von Euch verarbeitet zu werden.

>