Filzwolle

Hier bekommst Du eine große Auswahl an Filzwolle. Schau Dich um: wir bieten mehrfarbige Filzwolle und auch Sets mit verschiedenen Farben, die bereits zusammengestellt sind. Unsere Märchenwolle ist sehr gut zum Nassfilzen, Trockenfilzen und auch gut zum Spinnen geeignet.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 11 von 11




Filzwolle, ein natürlicher Werkstoff mit Geschichte

Menschen beschäftigen sich seit mehr als 11.500 Jahren mit Filz. Solange lässt sich der Umgang mit Filzwolle bisher nachweisen. Sicher haben die Menschen im Neolithikum (Jungsteinzeit) in erster Linie nicht an das Fertigen kunstvoller Objekte gedacht, wenn sie Schafwolle zum Filzen verwendeten. Sicherlich war die Technik beim Filzen damals auch eine andere, aber Decken und Kleidungstücke, vielleicht sogar Socken, wurden bereits vor langer Zeit gefilzt.

Heute haben wir eine große Auswahl an unterschiedlichen Arten von Filzwolle. Nicht nur die Rassen der Schafe begründen diesen Unterschied. Die Färbetechnik, die verwendeten Farben und auch der Zustand, in dem die Filzwolle geliefert wird, bereichern die Vielfalt dieses natürlichen Werkstoffes. So gibt es zum Beispiel den Kammzug, Flocken und Locken oder das Vlies. 

Hier, auf unserer Webseite, bieten wir eine große Auswahl an Filzwolle zum Trockenfilzen, Nassfilzen und Spinnen sowie zum Nuno-Filzen an. 

Die Schurwolle zum Filzen, natürliche Filzwolle.

Die Filzwolle ist das Grundmaterial, welches zum Filzen benötigt wird und auch der Oberbegriff für eine Reihe von Wollarten und -qualitäten, die für das Handwerk und Kunstwerk des Filzens geeignet sind. 

Es handelt sich bei Filzwolle um Wolle von Tieren, am häufigsten aber um Schafwolle, die noch nicht zu Garn verarbeitet wurde. Die Schafe werden geschoren und die Wolle wird zunächst gewaschen. 

Die Filzwolle / Märchenwolle in unserem Shop besteht aus 100% Schurwolle von Schafen. Wir verkaufen Filzwolle grundsätzlich frei von Mulesing und nur als natürliches Produkt. 

Die verschiedenen Arten Filzwolle. 

Wie schon beschrieben, wird Filzwolle auch durch ihre Verarbeitung unterschieden. Die wichtigesten Arten der Verarbeitung von Filzwolle und deren Eigenschaften wollen wir nachfolgend auflisten.  

Flocken bzw. Locken

Die natürliche Schafwollen wurde gewaschen und gezupft. Aufgrund dieser Eigenschafen eignent sich die Filzwolle sehr gut zum: 

  • Trockenfilzen, beispielsweise für Haare von kleinen Feen, Elfen, Zwergen oder Puppen 
  • Nassfilzen, z.B. zur Verzierungen von Schals, Tüchern, Taschen 

Jedoch ist Filzwolle in Flocken oder Locken weniger zum größerer Flächen geeignet. 

Filzwolle im Vlies

Vlies ist Schafwolle welche gewaschen und gebürstet wurde. Mancherorts nennt man das "gekrempelt" oder "kadiert". Ausserdem wird die Filzwolle in mehreren Schichten kreuz und quer zu Vliesen gelegt.

  • sehr gut geeignet zum Trockenfilzen mit der Filznadel, vielfach die Wolle zum Filzen für Anfänger bzw. Einsteiger 
  • sehr gut geeignet zum Filzen von größeren Flächen, z.B. Pantoffeln, Taschen, Hüte, Wandbilder 
  • geeignet zum Nassfilzen 
  • geeignet zum Spinnen

Filzwolle im Kammzug

Auch diese Wolle wurde gewaschen. Allerdings wird sie in der weiteren Verarbeitung gekämmt. So sind die Fasern am Ende alle in einer Richtung ausgelegt.

  • sehr gut geeignet für das Wickeln von Figuren, z.B. Feen und Püppchen 
  • sehr gut geeignet zum Nassfilze 
  • sehr gut geeignet zum Spinnen (auch für Anfänger) 
  • geeignet zum Trockenfilzen 
  • geeignet für das Nunofilzen und alles, was auf der Haut getragen werden soll 

Je nachdem was mit der Wolle gefilzt wird. Wenn die Wolle mit der Haut, zum Beispiel als Schmuck oder Schals, in Berührung kommt, eignet sich sehr feine Wolle besser. Am bekanntesten für feine Fasern ist die Wolle vom Merinoschaf - Merinowolle.